Anagramm

Die rhetorische Figur Anagramm beruht auf der Umstellung der Buchstaben eines Wortes um daraus ein neues Wort zu bilden. Sowohl die beliebige Umstellung der Buchstaben als auch das einfache Rückwärtslesen gilt als Anagramm. So wird beispielsweise aus Lied - Leid und aus Roma - Amor.
Anagramme entstehen jedoch nicht nur durch die Umstellung der Buchstaben eines Wortes, sondern auch ganzer Zeilen und Sätze.