Analytisches Drama

Im Gegensatz zum Zieldrama liegen im analytischen Drama alle Ursachen und Geschehnisse, die zum tragischen Konflikt führen, vor Beginn des Bühnengeschehens. Sie werden allerdings im Verlauf des Dramas Stück für Stück analysierend offen gelegt, weshalb auch vom Enthüllungsdrama gesprochen wird. Diese Darlegung führt letztendlich zur Katastrophe.
Das analytische Drama wird in zwei Handlungsebenen unterteilt:

  1. die Vorgeschichte: In ihr findet ein Ereignis statt, das zu Beginn des Dramas noch unbekannt ist, dessen Folgen allerdings bis in die Bühnengegenwart hineinreichen. Die Vorgeschichte spielt sich nicht auf der Bühne ab.
  2. das Bühnengeschehen: In ihm werden die Ereignisse der Vorgeschichte aufgedeckt.

Werke: