Auswahl

Jeder Autor hat die Auswahl zwischen zwei Möglichkeiten.
Er kann das schreiben, was die Menschen gerne lesen möchten. Dabei muss er oft genug über Tatsachen schreiben, von deren Richtigkeit er nicht überzeugt ist. Er muss sein Gewissen ablegen, um das zu schreiben, was die Menschen gerne lesen möchten.

Ein anderer Autor kann mit Hilfe seiner Bücher widerliche Zeiterscheinungen anprangern. Darüber hinaus kann er ein wertvolles Gedankengut vermitteln, indem er die inneren Werte erwähnt.

Schreibt ein Autor nur über positive Tatsachen und Zeiterscheinungen, liegt oft genug Schönfärberei vor. Der Autor weiß zu genau, dass wir keineswegs in der besten aller Welten leben. Wenn er alles so positiv wie nur möglich darstellt, muss er oft genug zur Lüge greifen. Sein Gedankengut ist in diesem Falle Heuchelei.

Prangert ein Autor zum wiederholten Male widerliche Zeiterscheinungen an, möchte er die Menschen aufrütteln und im positiven Sinne beeinflussen. Er kann zusätzlich noch ein wertvolles Gedankengut vermitteln, indem er die inneren Werte vermittelt. Zu den inneren Werten gehört unter anderem  Liebe, Treue, Zuverlässigkeit, Zuversicht und die Vertretung einer festen Richtung.