Armenbibel

"Biblia pauperum"  (lat.). Dieses christliche Belehrungs- und Erbauungsbuch diente besonders den armen Klerikern. Es enthielt Bilder aus dem Neuen Testament, je zwei "Vorbilder" aus dem Alten Testament und je vier Propheten. Daneben war es mit Bibelsprüchen versehen.  Man vermutet, dass die Armenbibel zwischen 1300 und 1500 von Bayern aus weit verbreitet wurde.