Briefroman

Ein Briefroman ist eine Sonderform des Romans. Er setzt sich zum überwiegenden Teil aus fingierten Briefen und Tagebucheinträgen zusammen. In der Regel übernehmen ein oder mehrere Schreiber die Rolle des Erzählers. Der Briefroman ist eine Ich-Erzählung. Seine Blütezeit hatte er in Europa im 18. Jahrhundert, als es eine besonders lebhafte Briefkultur gab.
Bekanntestes Beispiel ist Goethes Briefroman „Die Leiden des jungen Werthers“.