Minnebrief

Der Minnebrief ist eine Untergattung des Briefgedichts, nämlich ein unmittelbar an die Geliebte bzw. an den Geliebten gerichteter Liebesgruß in Form eines Reimpaargedichts. Die ersten Minnebriefe finden sich als Handlungselemente im höfischen Epos, z.B. in "Parzival" Wolframs von Eschenbach. Im Spätmittelalter entsteht daraus unter dem Einfluss der provencalischen salut d'amour eine eigenständige Form, so z.B. Hugo von Montfort (14. Jahrhundert).