Pastille

Bei einer Pastille handelt es sich um ein religiöses Erbauungsbuch. In ihm werden die einzelnen biblischen Texte erklärt. Sie stehen in kleinen Abschnitten vor den Kommentaren. Gleichzeitig gibt es fortlaufende Erklärungen der biblischen Bücher. 

Zur Pastille gehören auch die Predigten in Form von Homilien und die Jahrgangssammlungen von Predigten. Hinzu kommen die erbaulichen Lesungen über die Sonn- und Festtags Periskopen. 

Bedeutend ist auch der deutsche Prämonstratenser-Mönch Leonhard Goffiné (1648-1719). Er vollendete im Jahre 1687 seine Handpastille. Darin werden die sonntäglichen Episteln und Evangelien erklärt. Dieses Buch wurde in fast alle europäischen Sprachen übersetzt.

Von Martin Luther (1483-1546) stammt die Kirchenpastille.